Fandom

Verschwörungen Wiki

Anthrax-Briefe 2001

1.272Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Zwischen dem 17. September 2001, kurz nach den Anschlägen vom 11. September, und dem 9. Oktober kam es in den USA zu einer Reihe von Fällen in denen Briefe mit Anthrax (Milzbrand, ein biologischer Kampfstoff) an Politiker und Medienvertreter versand wurden. Infolge dieser Angriffe starben 5 Menschen und weitere 17 erkrankten an dem Erreger. Bis heute ist der Fall ungelöst, wobei als sicher gilt, dass der Ames-Stamm aus den Briefen aus einem amerikanischen Labor stammt.

AblaufBearbeiten

Nach dem Terroranschlägen vom 11. September herrschte eine allgemeine Angst vor dem Terrorismus, es wurde über weitere bisher unkonventionelle Möglichkeiten nachgedacht, wie die USA von Terroristen angegriffen werden konnten und wie man sich davor schützen kann. Eine dieser vieldiskutierten Möglichkeiten war der Einsatz von B- und C-Waffen, besonders deshalb, weil der vermeintlich Anführer der Terrorzelle Mohammed Atta sich in Florida einmal für Pestizidflugzeuge interessiert haben soll.

Mit dem Auffinden der Anthrax-Briefe fühlte man sich ein weiteres mal von der Zeit überholt.

Die Anthrax Briefe lassen sich in zwei Wellen einteilen, die erste Welle aus vermuteten 5 Briefen wurde am 17. oder dem 18. September versand, der Poststempel stammt von Trenton, New Jersey, am 18. September. Nur die Briefe an die New York Post und an NBC News wurden gefunden, alle anderen (an ABC News, CBS News, National Enquirer bei American Media, Inc.) werden aufgrund von Infektionen vermutet. Mit Ausnahme des National Enquirer, der seinen Sitz in Boca Raton, Florida, hat, waren alle diese Ziele in New York City.

Bis zum 1. Oktober sind etwa 9 Personen in Kontak mit Anthrax gekommen. Die Mitarbeiter von Amercan Media Ernesto Blanco (1.10) und Robert Stevens (2.10) kommen ins Krankenhaus. Robert Stevens wird der erste bekannte Fall, bei dem die Inhalation von Antrax bestätigt wird. Er stirbt am 5. Oktober.

Die zweite Welle von Anthrax-Briefen wurde zwischen dem 6. und 9. Oktober versand und waren an die zwei Senatoren Daschle and Leahy addressiert. Der Poststempel deutet wieder auf Trenton, New Jersey, hin und ist vom 9. Oktober.

Am 12. Oktober wird der geöffnete Brief bei NBC News gefunden und dem FBI übergeben. Dieser wird am Tag darauf positiv auf Anthrax getestet.

Am 15. Oktober wird der Brief an Senator Daschle geöffnet, indem sich ein Pulver befand. Anthrax-Sporen können zwei Tage danach an 31 Mitarbeitern des Kapitols gefunden werden.

Am 19. Oktober wird der Brief an die New York Post verschlossen gefunden. Es wird bestätigt, dass die Briefe an Daschle und an NBC News vom selben Anthraxstamm sind.

Thomas L. Morris Jr. und Joseph P. Curseen sterben am 21. und 22. Oktober, sie waren vermutlich als Postangestellte mit den Anthraxbriefen in Kontakt gekommen.

David Hose wird am 25. Oktober in ein Krankenhaus eingeliefert. Er kam vermutlich mit dem fehlgeleiteten Brief an Leahy in kontakt. Governor Ridge gibt bekannt, dass alle bisherigen Anthrax-Fälle von der Ames-Kultur abstammen, aber das Anthrax wäre im Brief an Daschle bei weitem reiner gewesen als im Brief an die New York Post.

Am 29. Oktober wird Kathy Nguyen ins Krankenhaus eingeliefert, es ist unbekannt, wo sie sich mit Anthrax infiziert hat. Sie stirbt am 31. Oktober.

Am 16. Oktober wird der Brief an Leahy in der State Department mail facility in Sterling, Virginia, gefunden.

Am 20. November wird bei Ottilie Lundgren Milzbrand diagnostiziert. Die Quelle ist unbekannt, in ihrem Haus wurden keine Spuren gefunden (vermutlich wurde der Erreger über Briefsortiermaschinen weit verteilt). Sie stirbt im Alter von 91 Jahren am Folgetag.

Nachdem der Brief an Leahy geöffnet wird, wird auch in ihm die Ames-Kultur gefunden.

BriefeBearbeiten

1. WelleBearbeiten

Die Briefe an NBC News und die New York Post enthielten folgende Botschaft

   09-11-01
   THIS IS NEXT
   TAKE PENACILIN NOW
   DEATH TO AMERICA
   DEATH TO ISRAEL
   ALLAH IS GREAT 

Der Brief an die New York Post enthielt eine weit weniger reine Form von Ames-Anthrax. Man fand lediglich die Briefe an NBC und die New York Post, die Briefe an ABC News, CBS News und American Media wurden vermutlich zerstört.


2. WelleBearbeiten

Der Inhalt der Briefe an die Senatoren Daschle und Leahy war folgender:

   09-11-01
   YOU CAN NOT STOP US.
   WE HAVE THIS ANTHRAX.
   YOU DIE NOW.
   ARE YOU AFRAID?
   DEATH TO AMERICA.
   DEATH TO ISRAEL.
   ALLAH IS GREAT.

Als Absender auf den Briefen war folgende fiktionale Adresse:

   4th Grade
   Greendale School
   Franklin Park NJ 08852 

Das Pulver in den Briefen der 2. Welle war um das 10 fache reiner als das der 1. Welle, dementsprechend leicht verteilte es sich in der Luft.

Der Ursprung des AnthraxBearbeiten

Das Ames-Stamm von Anthrax wurde erstmal 1981 aus einer toten Kuh aus Texas isoliert, irrtümlicherweise wurde von einigen aber angenommen, dass die Kuh in Ames (Name), Iowa, gefunden worden wäre.

Der Stamm wurde wahrscheinlich für biologische Waffenprojekte genutzt. Auch wenn es sicher ist, dass in den USA mit dem Ames-Stamm geforscht wurde, ist es problematisch, festzustellen, wie diese Projekte ausgesehen haben, da die USA hier offensichtlich gegen B-Waffen-Sperrverträge verstoßen.

Durch Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass der eingesetzt Sub-Typ ursprünglich aus dem U.S. Army Medical Research Institute for Infectious Diseases (USAMRIID) stammt. Dieser Sub-Typ findet sich nur in fünf Labors der USA. Das einzige dieser fünf, welches Anthrax in Pulverform umgewandelt hat, soll Dugway Proving Ground in Utah gewesen sein.

TheorienBearbeiten

EinzeltäterhypotheseBearbeiten

Das FBI geht nach offiziellen Stellungnahmen von einem Einzeltäter aus. Der Täter hat vermutlich einen wissenschaftlichen Hintergrund und wird wahrscheinlich an einem der Programme zur Untersuchung von (defensiven) biologischen Waffen mitgearbeitet haben.

Eine Person, die längere Zeit vom FBI überwacht worden sein soll, war der 48-jährige Wissenschaftler Steven J. Hatfill, der im Bereich der B-Waffen-Abwehr forschte und von 1997 bis 1999 im USAMRIID gearbeitet haben soll.

MotivBearbeiten

Über das Motiv herrscht Unklarheit. Ein Islamistischer Beweggrund erscheint allerdings unwahrscheinlich, da die Briefe eher die Sprache von jemanden sprechen, der einen Islamisten nachahmt.

Ultra-RechteBearbeiten

Denkbar wäre ein Anhänger der amerikanischen Ultra-Rechten, da diese schon mehrmals mit Anthrax-Briefen gedroht haben und Nachrichtensprecher und liberale Politiker zu deren beliebten Feinden gehören.

persönliches MotivBearbeiten

Aber auch ein persönliches Motiv kann nicht ausgeschlossen werden, so berichtete Beispielsweise der aus Ägypten stammende Wissenschaftler Ayaad Assaad, dass es einen Brief gegeben haben soll, in dem er als möglicher Bio-Terrorist bezeichnet wurde. Er vermutete, dass man ihn aus persönlichen Gründen anschwärzen wollte.

Für ein persönliches Motiv spricht das von einem äußerst angespanntes Betriebsklima im USAMRIID geherrscht haben soll. Forschungen sollen mangelhaft organisiert gewesen sein, immer wieder verschwanden Proben und auch Nachts wurde gearbeitet. Ein Wissenschaftler soll sogar ausgesagt haben, dass es ihm problemlos möglich gewesen wäre, Materialien zu stehlen, mit denen er eine Million Menschen hätte töten können. Die ganze Anlage, wie wahrscheinlich viele weitere Labors, erscheint also als tickende Zeitbombe für einen persönlichen Amoklauf mit biologischen Waffen.

AufmerksamkeitBearbeiten

Zum Teil wird sogar davon ausgegangen, dass das Motiv des Brief-Versenders ein ganz profanes Verlangen nach Aufmerksamkeit ist, vergleichbar mit Menschen, die Computerviren in Umlauf bringen.

Allerdings kann dieses Motiv, wie auch bei der Antivirus Verschwörungstheorie, erweitert werden: Der Täter wollte das öffentliche Interesse an der B-Waffen-Abwehr-Forschung stärken, damit diesem Forschungsbereich größere Finanzmittel zukommen.

Selbstmord von Bruce IvinsBearbeiten

2008 wurde gegen den Wissenschaftler Bruce Ivins anklage wegen der Verbreitung von Anthrax erhoben. Ivins hatte zuvor 18 Jahre lang im USAMRIID gearbeitet.

Ivins starb am 29. Juli 2008 in einem Krankenhaus, nachdem er eine Überdosis Tabletten zu sich genommen haben soll.

Bush-VerschwörungBearbeiten

Nicht selten werden die Anthrax-Briefe, im Zusammenhang mit der Theorie, dass die Bush-Regierung hinter den Anschlägen vom 11. September steckt, als Ablenkungsmanöver gesehen. Die Briefe kamen genau zu einer Zeit, in der sich der erste Schock legte und die Untersuchungen anfingen.

Zum Teil werden die Anthrax-Briefe auch als weiterer Beleg gesehen, dass die USA hinter den Anschlägen steckt, denn die Vorbereitungen für die Anthrax-Briefe hätten, so wird vermutet, weit mehr Zeit gebraucht als eine Woche. Da die Briefe aber eindeutig auf das Datum des 11. 9 hinweisen, muss der Vorbereitende bzw. derjenige, der die Vorbereitung in Auftrag gab, ein Vorwissen zum 11. September besessen haben. Kritiker halten hier allerdings entgegen, dass es zwar Vorbereitung bedarf, aber dass das Verfassen der Briefe zu den letzten Arbeitsschritten eines solchen Anschlags gehört und so der 11. September einfach als eine passende Gelegenheit genutzt werden konnte.

al-QuaidaBearbeiten

Eine eher selten anzutreffende Theorie ist, dass al-Quaida hinter den Anthrax-Briefen steckt. Dieser Theorie wird sowohl von der Bush-Regierung wie auch von den selbsternannten Skeptikern zum 11. September energisch widersprochen.

Denkbar wäre es, dass der Ames-Anthrax-Stamm mit Biowaffenlieferungen der USA an den Irak gegangen sein könnten. Mit der Einstellung von ABC-Waffenprojekten waren vermutlich auch Gehaltskürzungen und Entlassungen von Wissenschaftlern im Irak verbunden, woraus für diese wiederum ein Finanzielles Motiv zum Weiterverkauf von Anthrax an Terroristengruppen resultierte.

CiprofloxacinBearbeiten

Was dem SARS sein Tamiflu, ist für Anthrax Ciprobay, welches von Bayer hergestellt wird. Der Aktienkurs von Bayer war im Jahr 2001 stetig gesunken bis wenige Tage nach dem 11. September, jene Tage in denen die Meldungen von den Anthrax-Briefen umher gingen. Danach soll es förmlich kein halten mehr gegeben haben, der Absatz des Antibiotikum Ciprofloxacin stieg unter seinem Markennamen Ciprobay um 27% und der Konzern kam in ernsthafte Schwierigkeiten, das Mittel nachzuliefern.

Um die Preise, mit denen sich die USA mit Ciprobay eindecken sollte, wurden harte Verhandlungen geführt, während an Kanada eine Tablette für 1,30$ verkauft wurde, verlangte man in den USA 1,80$. Von einigen US-Politikern wurde sogar gefordert, das Patentrecht aufzuheben.

Am Ende verpflichtete sich Bayer 100 mio. Tabletten zu einem Stückpreis von 0.95$ zu liefern und - falls nötig - die zweiten 100 Millionen Pillen für 0.85$ und die dritten für 0,75$ abzugeben. Dies brachte dem Konzern insgesamt 95 mio. $ ein.

Somit verlief die Anthrax-Panik nach einem klassischen Muster einer Wirtschaftsverschwörung der Pharmaindustrie, weshalb für viel Pharma-Kritiker der Schluss nahe liegt, dass bei den Profiteuren auch gleichzeitig der Täter zu finden ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki