FANDOM


Anton Sandor LaVey gründete in der Walpurgisnacht zum 01.05.1966 die erste "offizielle" Kirche Satans in San Francisco. Er blieb bis zu seinem Tod der Papst dieser Kirche. Man nannte ihn auch "the black pope", der schwarze Papst.

LaVeys autorisierte Biographien beschreiben sein Leben als eine Aneinanderreihung von schillernden Erlebnissen und Berufungen, so behaupten er im vom Krieg zerstörten Deutschland gewesen zu sein, als Löwenbändiger und als Tatort-Fotograf für die Polizei gearbeitet zu haben, eine Affäre mit Marilyn Monroe gehabt zu haben und ähnliches. Viele dieser Berichte wurden durch Verwandte von Lavey, u.a. seiner Tochter Zeena, widerlegt, wobei selbst das Gründungsdatum der CoS in Frage gestellt wird.[1]

Satanische BibelBearbeiten

LaVey nahm für sich selbst in Anspruch, als Erster überhaupt den modernen Satanismus definiert und organisiert zu haben. Er verfasste 1968 die Satanische Bibel, die von vielen als der Grundstein des modernen Satanismus gesehen wird.

Nichts desto trotz ist bekannt das einige Passage aus der satanischen Bibel tatsächlich aus anderen Werken plagiert wurden. So stellt das Buch Satan ein Plagiat von Might is Right (1890), welches unter dem Pseudonym Ragnar Redbeard erschien, dar. Auch die Henochischen Schlüssel von John Dee (vermutlich aus Crowleys Equinox übernommen) sind in der Bibel, in leicht veränderter Form, beinhaltet.

Laut der Beschreibung LaVeys Tocher Zeena und Nikolas Schreck, welche im Streit die CoS verließen und dem Temple of Set beitraten, entstand die Bibel vor allem aus kommerziellen Interessen und unter starkem Zeitdruck.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki