FANDOM


Electronic Harassment (engl. elektronische Belästigung) bezeichnet eine das terrorisieren einer Person (TI, "Targeted Individual", Zielperson) mit elektromagnetischen Feldern und Strahlen. Es wird oft in Zusammenhang mit Gangstalking berichtet.

BeeinflussungsapparateBearbeiten

Berichte von Beeinflussungsapparaten[1] sind in der Tat älter als die Maxwell'schen Gesetze. So berichtete James Tilly Matthews[2] Anfang des 19. Jahrhunderts von einer Maschine die er "Air loom" nannte. Die Air Loom erzeuge mittels pneumatischer Chemie Strahlen, welche bei Menschen körperliche Symptome auslösten. Matthews gilt heute als erster dokumentierter Fall von paranoider Schizophrenie.

Der Psychoanalytiker Victor Tausk veröffentlichte 1919 zu diesem Thema den Artikel "Über die Entstehung des Beeinflussungsapparates in der Schizophrenie".[3] Darin stellt er fest, dass die angeblich von den Beeinflussungsapparaten erzeugten Symptome auch bei gewöhnlichen schizophrenen Patienten beobachtet werden können. In einem Patienten könnte sich mit der Zeit die Vorstellung entwickeln, dass seine Krankheitssymptome Resultat einer äußeren Beeinflussung sind. Aus dieser Beeinflussungsidee kann sich wiederum die grobe Vorstellung entwickeln, dass eine Gruppe unbekannter Feinde mit einem Beeinflussungsapparat auf einen einwirke (es sind aber auch andere Erklärungsmodelle, wie z.B. Telepathie möglich). Mit der Zeit würden sich konkretere Vorstellungen über die Feinde und die Funktionsweise des Beeinflussungsapparats entwickeln.

siehe auchBearbeiten

Teil des blogs http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Die_Wahrheit_%C3%BCber_mindcontrol_als_Protokoll_eines_betroffenen

der Blog https://telepathietelekineseterror4.blogspot.co.at/

warum ist es keine Technik https://youtu.be/21doho7rCBc

ReferenzenBearbeiten

  1. Wikipedia:Beeinflussungsapparat
  2. Wikipedia: James Tilly Matthews
  3. http://archive.org/stream/InternationaleZeitschriftFuumlraumlrztlichePsychoanalyseBandV1919/Z_V_1919_Heft_1_k_djvu.txt