FANDOM


FBISeal.png

Das FBI (Federal Bureau of Investigation, dt. etwa „Bundesamt für Ermittlung“) ist die bundespolizeiliche Ermittlungsbehörde des Justizministeriums der Vereinigten Staaten mit Hauptsitz im J. Edgar Hoover Building in Washington, D.C.

AuftragBearbeiten

Das FBI ist für Verstöße gegen alle Bundesgesetze und für Verbrechen, in deren Zuge Staatsgrenzen innerhalb der USA überschritten werden, zuständig. Sein Einsatzschwerpunkt dient der Aufrechterhaltung von Recht und Gesetz, Schutz vor terroristischen Aktivitäten, Unterstützung und Überwachung untergeordneter Behörden und Organisationen. Insgesamt umfasst der Tätigkeitsbereich mehr als 200 Verbrechenstypen. Die Bekämpfung und Verfolgung von Terrorismus, Drogenhandel, Gewalt- und Wirtschaftsverbrechen hat höchste Priorität.

Zu den traditionellen Hauptaufgaben des FBI gehört auch die Aufklärung und Verfolgung von Spionage gegen die USA, so dass das FBI nicht nur eine Polizei- und Strafverfolgungsbehörde ist, sondern auch zur US-Nachrichtendienstgemeinde gehört. Mit der Aufgabe Spionageabwehr entspricht das FBI den deutschen Verfassungsschutzämtern, denen aber eigene Polizeibefugnisse fehlen. Seit den Anschlägen des 11. September kommt der Terrorismusbekämpfung größere Bedeutung im Aufgabenfeld des FBI zu.

VerwicklungenBearbeiten

  • 1924-1972: John Edgar Hoover war erster Direktor des FBI und baute die G-Men zu einer machtvollen Institution in den USA aus. Angeblich sollte er Akten über nahezu alle geheimen Vorgänge innerhalb der USA haben, welche, durch ihre kompromittierenden Inhalte, dafür sorgten das Hoover bis zu seinem Tod unangefochtener Direktor des FBI blieb.
  • 1947-1956: McCarthy-Ära, das FBI führte zahlreiche zweifelhafte Untersuchungen zu kommunistischen Verbindungen von Regierungsangestellten durch, welche das Leben der Beschuldigten oft nachhaltig schädigte.
  • 1956-1971: COINTELPRO, Unterwanderung von kommunistischen bzw. sozialistischen Gruppen und Bürgerbewegungen, u.a. auch den späteren Präsidentschaftskandidaten John Kerry
  • 1963: Beteiligt an Ermittlungen zum Attentat auf John F. Kennedy
  • 1968: Beteiligt an Ermittlungen zum Attentat auf Robert F. Kennedy
  • 1972: Watergate, Der hochrangige FBI-Agent W. Mark Felt unterstützt als geheimer Informant (Deep Throat) die Ermittlungen der Journalisten der Washington Post, wodurch der Watergateskandal aufgedeckt wird. Deep Throats Indentität wird erst 2005 offiziell bekannt.
  • 1977: Untersuchungen zur Scientology-Operation Snow White
  • 1978-1995: Ermittlung und letztendliches Aufspüren des UNA-Bombers
  • 1988: Das FBI untersucht die Herkunft der Majestic 12-Dokumente und kommt zu dem Schluss das es sich um Fälschungen handelt
  • 1988: Beteiligt an Ermittlungen zum Anschlag auf Pan American Flug 103
  • 1996: Ermittlungen zum Absturz von TWA Flug 800
  • 2000: Ermittlungen zum Anschlag auf die USS Cole
  • 2001: Ermittlungen zu den Anthrax-Briefen
  • Mail Isolation Control and Tracking - Protokollierung und Auswertung des US-Amerikanischen Briefverkehrs

KritikBearbeiten

Nach dem Prüfungsbericht des zuständigen Generalinspekteurs des Justizministeriums der Vereinigten Staaten hat das FBI in rund 20 Prozent der Fälle, in denen Unterlagen (über Telefonate, E-Mails und Geldtransaktionen) von US-Bürgern angefordert worden waren, diese in vorgeschriebenen Berichten an den US-Kongress nicht aufgelistet.

TriviaBearbeiten

FBI ist auch die Abkürzung eines Zusammenschlusses von Wählervereinigungen in Deutschland, um an Europa- oder Bundestagswahlen teilnehmen zu können mit dem Namen Freie Bürger-Initiative.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki