FANDOM


Die Fox-Schwestern, Leah (1814-–1890), Margaret (Maggie, 1833-–1893) und Catherine (Kate, 1837–-1892) Fox, waren US-amerikanische Geister-Medien, welche vorgaben mittels Séancen Verstorbene zu Klopfzeichen aus dem Jenseits anregen zu können.

Der Fall der Fox-Schwestern war der Ursprung des Spiritismus, welcher sich bald über die ganze Welt ausbreitete und dem selbst das Geständnis von Margaret Fox, das sie die Geräusche mit

GeschichteBearbeiten

Seit 1847 soll in dem Haus der Familie Fox in Hydesville, Arcadia (in der Nähe von New York), ein sporadisches Klopfen zu hören gewesen sein. Die Mutter der Schwester, Margaret Fox, berichtete:

"Wir gingen früh zu Bett, weil wir so wenig Schlaf bekommen hatten, dass ich darüber beinahe krank geworden war.
Mein Mann war soeben zu Bett gegangen als wir den Lärm an jenem Abend zum ersten Mal hörten. Ich hatte mich grade niedergelegt, als es wie üblich begann. Ich konnte dieses Geräusch von allen anderen unterscheiden, die ich je im Haus gehört hatte. Die Mädchen, die in dem Zimmer im anderen Bett schliefen, hörten den Lärm und versuchten ihn nachzuahmen, indem sie mit den Fingern schnippten. Das jüngste Mädchen ist etwa zwölf Jahre alt. Sie ist diejenige, die als erste die Handbewegung machte. Genauso schnell, wie sie die Geräusche mit den Händen und Fingern machte, wurden sie im Raum erwidert. Noch klang es genauso, aber es war dieselbe Anzahl von Geräuschen, die auch die Mädchen machten. Als die eine aufhörte, verstummten auch die Geräusche für kurze Zeit. Das andere Mädchen, das in ihrem fünfzehnten Jahr war, sagte dann zum Spaß: 'Mach es genauso wie ich. Zähl eins, zwei, drei, vier usw.', und dabei schlug sie mit der einen Hand gegen die andere.
Die Schläge, die sie machte, wurden wie zuvor wiederholt. Anscheinend wurde auf jeden einzelnen ihrer Schläge geantwortet. Sie machte es nur einmal. Dann bekam sie Angst, und ich sagte zu dem Lärm: 'Zähl bis zehn.' Darauf folgten zehn Schläge. Dann habe ich hintereinander nach dem Alter meiner Kinder gefragt, und es kamen genauso viele Schläge, wie jedes meiner Kinder alt war.
Dann habe ich gefragt, ob es ein Mensch sei, der den Lärm verursacht, und wenn es so sein sollte, dann sollten dieselben Laute als Bestätigung folgen. Aber es kamen keine Geräusche mehr. Dann habe ich gefragt, ob es ein Geist sei. Wenn ja, dann sollte er zwei Geräusche machen. Sobald ich diese Worte gesprochen hatte, kamen die zwei Geräusche."
(E.W. Capron, Modern Spiritualism, in Facts and Fanaticisms S. 40, Bosten 1855, zitiert nach James Webb: Die Flucht vor der Vernunft)

Durch eine Art Morsecode wollen die Schwestern in Erfahrung gebracht haben, dass in ihrem Haus einst ein fahrender Händler ermordet worden war, dessen Geist nun kommunizierte. Dies erregte jedoch zunächst keine überregionale Beachtung.

Bei der ersten öffentlichen Demonstration der „Fähigkeiten“ der Mädchen in Rochester, New York, im November 1848 waren 400 zahlende Gäste zugegen und schnell erlangten die Schwestern weltweite Popularität. Bald traten auch andernorts zahlreiche Nachahmer auf, hauptsächlich im evangelikal geprägten Nordosten der USA, und auf dem Höhepunkt dieser Welle um 1855 sollen eine bis mehrere Millionen US-Amerikaner von der Realität der angeblichen Geisterbeschwörungen überzeugt gewesen sein.

Trotz der Euphorie die der Spiritismus erlebte, gab es auch Zweifler, so stellten drei Universitätsprofessoren aus Buffalo fest, das die Geräusche aufhörten, wenn die Mädchen ihre Kniegelenke nicht mehr bewegen konnten. Im Winter 1850 demonstrierte ein Dr. Potts auf der Bühne der Corinthian Hall in Rochester, wie er selbst Klopfgeräusche mit den Zehen erzeugen konnte. Eine Mrs. Norman Culver unterzeichnet im April 1851 eine Erklärung, nach der die Fox-Schwestern ihr gegenüber zugegeben hätten, die Klopfgeräusche mit den Gelenken zu erzeugen.

1888 gaben Kate und Margaret Fox den Schwindel öffentlich zu, sie hatten die Klopfzeichen mit ihren Zehengelenken gemacht und Demonstrierten dies wiederum auf öffentlichen Veranstaltungen. Sie verloren in den folgenden Jahren nahezu alle ihre Freunde und Bekannten und starben beide innerhalb von fünf Jahren in Armut.

siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki