Fandom

Verschwörungen Wiki

Freimaurer Orden des Goldenen Centuriums

1.273Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Der Freimaurer Orden des Goldenen Centuriums (FOGC .: 99 :.) bezeichnet eine angebliche, irreguläre und streng geheime Freimaurerloge, die sich mit Dämonologie befasst und diese für ihre persönlichen Machtinteressen gebraucht haben soll.

Kritiker der Existenz der FOGC halten diese meist für eine Erfindung des Okkultisten Franz Bardon.

GeschichteBearbeiten

Die FOGC soll 1840 in München gegründet worden sein.

Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 endete das Wirken der Loge. Angeblich trafen sich 1947 acht ehemalige Brüder der Loge in ihrem Logensitz und begründeten sie aufs neue.

StrukturBearbeiten

MitgliederBearbeiten

Die FOGC besteht aus 99 männlichen Mitgliedern, welche sich aus Politik, Hochfinanz, Industrie und reichen Geschäftsleuten zusammensetzten und bereits im Vorhinein über große Kenntnisse im Bereich der Magie und Esoterik verfügen.

Der Großmeister trägt die Nummer 99.

LogendaimonionBearbeiten

Nummer 100 war der "Goldenen Centurie" (lat.), dem sogenannten Logendaimonion, zugeordnet. Er wird als Egregor betrachtet, dem jedes Logenmitglied durch einen Eid und Blutpakt seinen Astralleib verschreibt. Im Gegenzug bekam jeder Bruder seinen eigenen Dämon zugeschrieben der jeden Wunsch seines Herrn getreulich erfüllte.

Identifiziert wird der Logendaimonion auch mit dem Marsdämonium, "Barzabel", dem alten Stiergott Astaroth, Belial und Asmodi.

LogenopferBearbeiten

Alle 5 Jahre in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni, dem Johannistag, wurde ein Mitglied durch eine Kugellung mit 98 Weißen und 1 Schwarzen Kugel ausgewählt. Wer die Schwarze Kugel zog hatte noch in der selben Stunde Gift zu sich zu nehmen und seinen Astralleib dem Logendaimonion zu unterstellen. Sein Vermögen fiel der Loge zu und an seine Stelle trat ein Neophyt, der an diesem Tag die Initiation erfolgreich beendete.

TepaphonBearbeiten

Das Tepaphon ist ein magisches Gerät das es den Brüdern ermöglichte ihre Gedankenströme zu fokussieren und sie gegen ein gewünschtes Ziel vernichtend anzuwenden. Franz Bardon zufolge soll, sofern man nicht im voraus Vorbereitet, ein Angriff durch das Tapaphon immer tödlich verlaufen.

siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Franz Bardon: Frabato (ein "autobiographischer Roman")
  • Frater Daniel: Die Rituale der FOGC-Loge
  • Christopher Wolfenstein: FOGC .: 99 :. - Der Freimaurer Orden des Goldenen Centuriums .: 99 :.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki