Fandom

Verschwörungen Wiki

Howard Hughes

1.272Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Howard Robard Hughes, Jr. (*1905, †1976) war ein US-amerikanischer Unternehmer. Er war der Haupterbe der einträglichen Hughes Tool Company, Filmproduzent und Luftfahrtpionier. Er gilt als einer der politisch einflussreichsten, aber auch sehr exzentrischen, Personen seiner Zeit und sein umfangreiches Leben, welches in einer merkwürdigen Zurückgezogenheit endete, ist Gegenstand einiger Verschwörungstheorien.

In den 50ern heuerte Hughes den ehemaligen FBI-Agenten Robert Maheu als Spitel an, dessen Sicherheitsfirma allerdings eine Tarnfirma für illegale CIA-Aktivitäten darstellte. Maheu war schon in frühere CIA-Aktivitäten verstrickt, etwa auch in Attentatspläne auf Castro, aus welchen er noch Mafia-Kontakte besaß. Hughes selbst soll der CIA über Maheu angeboten haben, seine Firmen als Fassade zu benutzen, womit er hoffte einige Gerichtsverfahren gegen ihn abzuwenden.

Hughes unterstütze Maheu bei der erfolgreichen Störung einer "Lasst Nixon fallen"-Bewegung, welche Nixons Vizepräsidentschaft bei der Wahl 1956 bedrohte. Huges unterstütze Nixon auch in den folgenden Jahren, etwa als er dessen Bruder Donald 205000 US-$ Darlehen (welches nie zurückgezahlt wurde) gab, damit dieser seine Restaurant-Kette sanieren könne. Hughes knüpfte an diese Unterstützung zumeist aber auch Bedingungen, so soll die IRS wenige Monate nach dem genannten Darlehen eine für Howard Hughes Medical Institute, den Status einer gemeinnützigen Einrichtung verliehen haben, was Hughes einige Steuererleichterungen brachte.

In den 60ern soll Hughes Maheu angewiesen haben, sowohl Johnson als auch Nixon je eine Million US-$ anzubieten, damit diese die Atombombentests in Nevada beendete. Hughes lebte zu dieser Zeit schon zurückgezogen in einem Penthouse in Las Vegas und fühlte sich durch die Tests bedroht. Maheu soll diese Anweisung missachtet haben.

Die Rolle die Hughes in der Watergate-Affäre spielte, ist nicht ganz geklärt. Hughes war es gelungen nach der Ermordung von Robert Kennedy den Vorsitzenden des Democratic National Comittee, Lawrence O'Brien, mit finanziellen Zuwendungen für sich zu gewinnen. Nixon, der selbst einige illegale Zuwendungen von 1 Million US-$ Hughes erhielt, war über Hughes zweigleisige Vorgehensweise natürliche nicht erfreut, und wird einen Teil dessen Geldes vermutlich auch dazu verwendet haben, mittels illegaler Aktivitäten herauszufinden, wie eng die Verbindung zwischen O'Brien und Hughes war und ob O'Brien durch Hughes etwa Wissen über Nixons illegale Zuwendungen hatte.

In den 70ern soll Hughes zunehmend geistig verfallen sein, große Mengen an Codein und Valium konsumiert haben und aus Angst vor Bakterien nahezu jeden Kontakt mit Menschen, mit Ausnahme seiner mormonischer Pflegerinnen, gemieden haben. Zunehmend entwickelten sich Machtkämpfe um den Einfluss auf den alten Hughes. Beim sogenannten Thanksgiving-Coups im Jahr 1970 gelang es Bill Gay, einem Verwalter von Hughes Unternehmen, Hughes auf einer Bare aus Las Vegas mit einem Flugzeug auf die Bahamas zu entführen, wo er einen größeren Einfluss auf ihn ausüben konnte, sehr zum Unglück von Maheu, der seinen eigenen Einfluss verlor.

Von den Bahamas trat er kaum nur noch mit wenigen Menschen in Kontakt. Lediglich einige seltene Telefon-Pressekonferenzen finden statt, bei denen er sich sehr abfällig über Maheu äußerte. Dennoch sollen er in dieser Zeit auch den nicaraguanischen Diktator Anastasio Somoza Debayle und den US-Botschafer in Managua getroffen haben. Hughes soll in dieser Zeit sogar, gegen den Willen seiner Betreuer, durchgesetzt haben, wieder Flugzeuge zu fliegen. Ein Hüftbruch machte allerdings dieses Bestrebungen ein Ende.

1972 war Hughes noch als Finanzier und Tarnmantel des CIA-Projekts Jennifer tätig, als er behauptete mit dem Hughes Glomar Explorer die Abbaubarkeit von Manganknolle auf dem Meeresgrund zu erproben. Tatsächlich diente das Projekt der Bergung des sowjetischen U-Boots K-129.

Nachdem Hughes am 5. April 1976 auf einem Krankenflug von Acapulco nach Housten verstarb, stellte man dort fest, dass sein Körper sich in einem erbärmlichen Zustand befand. Er war unterernährt, dehydriert und Röntgenaufnahmen zeigten abgebrochene Injektionsnadeln in seinen Armen. Um Hughes Identität zu überprüfen, schickte man Fingerabdrücke der Leiche an das FBI, welches diese bestätigte.

VerschwörungstheorienBearbeiten

Gemstone FileBearbeiten

Howard Hughes spielt eine Rolle bei der Entstehung der Gemstone File. Bruce Porter Roberts, angeblicher Verfasser der Gemstone File, soll Hughes eine Erfindung angeboten haben, welche künstliche Edelsteine (engl. Gemstone) herstellen könne. Hughes hätte daraufhin die Erfindung geklaut, was Roberts veranlasste Nachforschungen anzustellen, welche die Verwicklung der Mafia mit der US-Regierung bis hin zur Kennedy-Ermordung umfassen. Hinter Hughes stünde somit in Wahrheit Aristoteles Onassis ("Big O."), welcher Hughes in seinen letzten Lebensjahren unter Drogen gesetzt haben soll.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki