FANDOM


Die Illuminés d'Avignon waren ein französischer Geheimbund. Das hermetisch-freimaurerische System des Bundes wurde vom Benediktiner Pernetty (1716-1796) ausgearbeitet.

GeschichteBearbeiten

Pernetty gab an durch das Studium alchemistischer Werke Erleuchtung erlangt zu haben.

Nachdem Pernetty 1765 sein Kloster verlassen hatte ging er nach Avignon. Dort belebte er die Freimaurerei wieder, welche wegen einer päpstlichen Bulle von 1751 eingeschlafen war. Aus Angst vor Verfolgung durch die Kirche floh Pernetty bald nach Berlin, wo er unter Friedrich dem Großen als Bibliothekar und Mitglied der Akademie der Wissenschaften tätig war.

Er blieb mit seinen Adepten in Avignon in Verbindung und ließ aus der Ferne sogar eine Loge in Paris gründen.

Nach Pernettys Rückkehr nach Avignon 1783 wuchs die Gruppe stark an.

Unter der Herrschaft der Jakobiner wurde Pernetty kurzzeitig verhaftet. Wenige Jahre nach Pernettys Tod (1796) endeten auch die Tätigkeiten der Gruppe.

Lehre und ZieleBearbeiten

Die Illuminés wurden Hermetischer Philosophie, Gnosis, Magie, Alchemie, Astrologie und Mystik gelehrt. Alle Mitglieder waren zugleich auch Freimaurer.

Eine besondere Rolle spielte neben der Heiligen Dreieinigkeit auch die Jungfrau Maria.

Die Gruppe soll ein neues Zion angestrebt haben, indem Pernetty die führende Rolle als Hohepriester übernehmen sollte-

QuelleBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki