FANDOM


Der Industrie-Club Düsseldorf ist eine Vereinigung von führenden Persönlichkeiten der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens mit Sitz in Düsseldorf.

Der Verein wurde 1912 gegründet. Zu seinen berühmten Mitgliedern zählten Gustav Krupp von Bohlen und Halbach, August Thyssen, Fritz Thyssen und Walther Rathenau und Konrad Adenauer.

Zur Tradition des Vereins gehört das Einladen von Referenten für Vorträge. Zu den bis heute umstrittenen Veranstaltungen zählt Hitlers Rede vor dem Industrie-Club Düsseldorf am 26. Januar 1932. [1]

Heute hat der Verein etwa 1200 Mitglieder. Einen besonderen Schwerpunkt setzt er auf die Förderung der Wissenschaft. Er verleiht den Wissenschaftspreis im Land Nordrhein-Westfalen.

Literatur Bearbeiten

  • Rudolf Tilly: 60 Jahre Industrie-Club e.V. Düsseldorf 1912–1972. 68 Seiten, Düsseldorf, 1972.
  • Volker Ackermann: Treffpunkt der Eliten. Die Geschichte des Industrie-Clubs Düsseldorf. Herausgeber: Industrie-Club Düsseldorf. Düsseldorf, 2006, ISBN 9783770012367.
  • Offenheit und Öffentlichkeit Reden vor den Mitgliedern des Industrie-Clubs e. V. Düsseldorf 1948–1999. 2001.
  • Redezeit. Reden im Industrie-Club von 1914 bis 2006. Düsseldorf, 2007, ISBN 3770012674.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki