FANDOM


John Herbert Dillinger (* 22. Juni 1903, † 22. Juli 1934) wurde vom FBI als erster als "Staatsfeind Nr. 1" bezeichnet. Er verübte mit seiner Bande Banküberfälle.

Seine erste Haftstrafe verbüste Dillinger nach einem Fehlgeschlagenen überfall auf einen Händler, denn sein Komplize Ed Singleton hatte nicht wie versprochen im Wagen gewartet. 1933 kam er, trotz mehrerer Fluchtversuche, frei, woraufhin Dillinger sofort eine Bank in Bluffton, Ohio überfiel. Am 22. September wurde Dillinger mit seiner Bande gefasst und zu Haft im Staatsgefängnis in Lima, Ohio verurteilt.

Ein paar Mitglieder gelang die Flucht mit Gewehren die in das Gefängnis eingeschmuggelt wurden, dabei starben 2 Wärter. Als diese am 12. Oktober zurückkamen um Dilliger zu befreien töteten sie einen weiteren Wärter.

Nun überfiel Dillingers Bande mehrere Banken und sogar 2 Waffenlager der Polizei. In Tucson, Arizona wurde die Bande wieder gefasst. Am 3. März 1934 gelang ihm erneut der Ausbruch aus dem Gefängnis. Laut seiner eigenen Aussage hatte er mit Holz und Schuhcreme eine Atrappe einer Pistole gebastelt und mit dieser den Wächter bedroht. Wie gewohnt überfiel Dillinger wieder mehrere Banken und konnte jetzt mehrfach der Polizei knapp entgegen.

Das Blatt sollte sich für Dillinger erst wenden als er von Anna Sage, einer Zimmergenossin seiner Freundin, verraten wurde. Anna Sage forderte im Gegenzug vom FBI ihre Probleme mit der Einwanderungsbeherde zu klären. Als Dillinger am 22. Juli 1934 das Kino verließ wurde er von der Polizei erschossen.

Starb der echte Dillinger?Bearbeiten

Dillingers Leiche wurde von seiner Schwester Audrey durch eine Narbe am Bein identifiziert, dennoch gibt es wegen des Autopsieberichts zweifel ob es sich wirklich um Dillingers Leiche handelt. So wurde z.B. Dillingers Narbe im Autopsiebericht gar nicht erwähnt, Dillingers Augen waren laut der Autopsie braun laut den Polizeiakten hingegen grau (möglicherweise ein durch die Kopfwunde entstandener Effekt) und die Leiche habe offensichtlich unter Kinderkrankheiten gelitten die Dillinger nicht hatte. Letzterem wurde später allerdings durch Dillingers Hausarzt, Dr. Patrick Weeks, widersprochen.

Dillingers Vater sagte als man ihm die Leiche seines Sohnes zeigte "That's not my boy!"

Auch über die Waffe, die man jahrelang als Dillingers Waffe ausstellte und die er am Abend seines Todes getragen haben soll, stellte sich herraus das sie erst 5 Monate nach seinem angeblichen Tod hergestellt wurde. Das bedeutet im besten Fall das die Polizei einen unbewaffneten Mann erschossen hat und dies vertuschte.

1969 erhielt die Zeitung Indianapolis Star einen Brief der von einem angeblichen John Dillinger stammte und Fotos einer Person enthielt die wie ein gealterter Dillinger aussah. Dieser Brief wurde später als Fälschung bezeichnet.

Laut der Illuminatus!-Trilogie bekämpfte Dillinger weiterhin die Illuminaten und gründe dafür eine Plattenfirma die Rockmusik vertreibt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki