FANDOM


Kornkreise sind geometrische Formen, die seit Mitte des 19. Jahrhunderts, verstärkt vor allem seit Beginn der 80er Jahre wiederholt in verschiedenen Teilen der Welt beobachtet werden. Sie treten meist in Getreidefeldern auf, allerdings werden sie auch in Flachs und Gras schon beobachtet. Auch in dünnen Eisdecken wurden ähnliche Erscheinungen beobachtet.

Einzelne Berichte von merkwürdig niedergedrücktem Gras gibt es schon seit dem Mittelalter, sie wurden damals dem Teufel zugeschrieben.

AussehenBearbeiten

Es gibt Kornkreise in verschiedenen Formen, angefangen vom Kreis bis zu sehr komplizierten Kunstwerken. Häufig sind komplexe Strukturen, welche sich aus Kombinationen von Kreisen und graden Linien zusammensetzten, die teilweise beim Betrachten sogar eine räumliche Vorstellung auslösen.

EntstehungBearbeiten

Über die Art der Entstehung der Kornkreise gibt es verschiedene Theorien. Manche Kreise wurden definitiv durch Niederdrücken des Getreides erzeugt. Allerdings sind in manchen Kreisen die Halme nicht geknickt, sondern sorgfältig umgelegt worden, so daß menschliches Tun hierbei von manchen ausgeschlossen wird.

MenschengemachtBearbeiten

Häufig wird davon ausgegangen das Kornkreise das Werk von Menschen sind (sog "man-made"). Als Argument hierfür gilt etwa die signifikante Häufigkeit der Kornkreise in Südengland, denn wären Kornkreise ein Naturphänomen oder das Resultat außerirdischen Wirkens, so wäre davon auszugehen, das diese gleichmäßiger über die Welt verteilt ist.

Das es sich bei einigen Kornkreisen um Menschgemachte "falsche" Kornkreise handelt, wird auch von Befürwortern anderer Entstehungshypothesen nicht geleugnet. Aber diese gehen meist auch davon aus das es "richtige", nicht-menschengemachte Kornkreise gibt, welche sich durch klar feststellbare Merkmale unterscheiden würden.

Der Fernsehsender RTL hat 2002 (Moderator: Günther Jauch) einen Kornkreis östlich von Berlin in Auftrag gegeben, welcher von sogenannten Cerealogen (z.B. Fosar / Bludorf) als nicht von Menschenhand erschaffen bezeichnet wurde.

Motivation für Kornkreismacher könnte hierbei schlicht der Drang sein Aufmerksamkeit zu erregen, ähnlich wie bei Grafiti-Sprayern die auch Zeitaufwand und Gefahren nicht scheuen. Auch religiöse Motivationen sind denkbar, da viele Kornkreise auch als Meditationsplätze genutzt werden und Schutzkreise auch in der Ritualmagie, insbesondere bei Beschwörungen, eine Rolle spielen.

AußerirdischeBearbeiten

Häufig werden Kornkreise auch mit dem UFO-Phänomen in Verbindung gebracht, wobei unklar ist, welchem Zweck sie dienen. Als wahrscheinlich gilt, dass sie Kommunikation darstellen.

Einige halten sie für einen Versuch mit Menschen Kontakt aufzunehmen, wogegen Kritiker argumentieren, das eine fortschrittliche Zivilisation bessere Wege kennen müsste, als Getreide umzuknicken. Allerdings stellt sich die Frage, ob wir dann fortschrittlich genug wären, die Kommunikation zu erkennen. Je komplexer Kommunikation, desto leichter ist sie auch zu verbergen. Sollen breite Menschenmassen informiert werden, bieten sich Bilder im Korn durchaus an.

Eine seltene Interpretation sieht Kornkreise als UFO-Landespuren, deren Komplexität durch fortschrittlichen Antriebe zustande käme. Allerdings findet diese Erklärung bezüglich der Verschiedenheit der Formen nur wenige Anhänger.

NaturphänomenBearbeiten

Bei manchen Kornkreisen sollen kugelblitzartige Leuchtbälle beobachtet worden sein. Ein populäres Internetvideo zeigt eine spontane Kornkreisentstehen mit Anwesenden Lichtkugeln, allerdings soll der Macher dieses Filmes zugegeben haben, das es sich um eine Hoax handelt. Generell sollte man hier nur seinen eigenen Augen trauen. Ein Besuch in den südenglischen Feldern hilft hier sehr - die Leuchtbälle sind mehrfach gut sichtbar dokumentiert.

Insbesondere im esoterischen Bereich werden Kornkreise als ein Naturphänomen betrachtet, welches eine Kommunikation der Mutter Erde mit den Menschen, darstellen würde.

Zum Teil meinen einige Esoteriker auch, das die letztendliche Ursache des Phänomens egal sei, denn die Botschaft der Natur bleibe dieselbe.

AuftretenBearbeiten

Am häufigsten treten Kornkreise in Südengland auf. Allerdings sind sie auch auf dem europäischen Festland, Nordamerika und Australien zu beobachten. In Deutschland treten Kornkreise am häufigsten in Nordhessen, im Nodosten von Mecklenburg-Vorpommern und im Gebiet zwischen Heilbronn und Sinsheim auf.

(Artikel bitte ausbauen)

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki