FANDOM


Marwan Yousef al-Shehhi (arabisch:مروان الشحي , auch Alshehhi; * 9. Mai 1978; † 11. September 2001) war islamistischer Terrorist und gehörte zur so genannten Hamburger Zelle. Nach offiziellen Angaben gehörte er zu den fünf Personen die am 11. September 2001 United Airlines Flug 175 entführten. Al-Shehhi soll das Flugzeug in den Südturm des World Trade Centers gesteuert haben.

Lebenslauf (Offizielle Verschwörungstheorie)Bearbeiten

DeutschlandBearbeiten

1998 kommt Marwan al-Shehhi nach Deutschland, wo er zunächst in Bonn lebt und am dortigen Goethe-Institut deutsch lernt.

Noch im selben Jahr zieht er nach Hamburg und lernt dort vermutlich Mohammed Atta kennen. Haidar Zammar soll zu der Zeit als Rekrutierer für Al-Quaida in Hamburg gewesen sein.

Im Oktober 1999 nimmt al-Shehhi in der al-Quds-Moschee in Hamburg an einer Feier zur Hochzeit von Said Bahaji teil bei der nur Männer anwesend waren. Auf einem Videoband dieser Feier sind u.a. Ziad Jarrah, Haidar Zammar, Abdelghani Mzoudi, und Mamoun Darkazanli. Ramzi Binalshibh hält eine Rede zur Befreiung des arabischen Bodens von Tyrannen.

Noch 1999 verlassen al-Shehhi, Atta und Jarrah Deutschland nach Afghanistan, wo sie 3 Wochen ein Kampftraining in einem Ausbildungslager absolvierten. Dabei sollen sie laut Kalid Scheich Mohamed mit ihm und Osama bin Laden zusammengetroffen sein.

Anfang 2000 kehren sie nach Deutschland zurück. Mit al-Shehhis Kreditkarte wird laut dem Verfassungsschutz ein professionelles Flugsimulationsprogramm für eine 747 von TransAir Pilot bestellt. Des Weiteren werden Lehrfilme für Passagierflugzeuge von Just Plans Videos gekauft.

USABearbeiten

Am 29. Mai landet al-Shehhi auf dem Flughafen Newark, USA. Wo er eine Flugschule in Oklahoma besucht. Nach wenigen Wochen zieht er mit Atta in eine Wohnung in Florida wo beide die Flugschule Huffman Aviation. Am 21. Dezember machen beide für knapp 40000$ ihre Fluglizenz für kommerzielle zweimotorige Flugzeuge.

Bald darauf fliegen Atta und al-Shehhi alleine nach Miami, wo sie das Flugzeug, weil sie es nicht schaffen es zu starten, auf dem Rollfeld stehen lassen.

Kurz vor Jahreswechsel buchten die beiden einen Einführungskurs in einem Boeing 727 Flugsimulator. Sie geben an sich für eine ägyptische Fluggesellschaft als Pilot bewerben zu wollen. Im Simulator üben sie vor allem das Kurvenfliegen. Man geht davon aus, dass sie über weitere professionelle Simulations-Software verfügten die ihnen das Training am Computer ermöglichte.

Nachdem Atta wie al-Shehhi einen Monat in Europa in Amsterdam, Madrid und Prag herumgereist sind kehren sie im April 2001 in die USA zurück und beziehen ein kleines Appartment im Tara Gardens Condominiun, welches zur Anlaufstelle einiger zukünftiger Terroristen wird.

Im Juni kommen al-Shehhi und Hamza al-Ghamdi in das Büro Maklerin Gloria Irish, welche Wohnungen am delray beach vermittelt. Irish beschreibt al-Shehhi als überaus freundlich, während sie al-Ghambi als unheimlich wahrnahm, da dieser nicht gesprochen hätte. In der al-Ghambi vermittelten Wohnung sollen nach Aussage der Nachbarin Heather Murphy viele Männer ein- und ausgegangen sein, die Laptopgroße Taschen trugen und immer mindestens zu zweit waren.

Im Sommer fanden mehrmals Probeflüge der späteren Attentäter von der Ost zur Westküste statt. Nach einigen trifft sich Atta mit einigen seinen Komplizen in Las Vegas zu einer Besprechung. Er quartiert sich am 19. Juli und 13. August in der Econo Lodge ein. Inhalt der Gespräche ist unbekannt.

Im nahen Striplokal Olympic Gardens soll Marwan al-Shehhi sich mindestens an einen Abend einmal einen Lapdance gegönnt haben. Er soll mit 3 anderen Männern mehrere Stunden in dem Lokal verbracht haben.

Im August mieten Mohamed Atta und al-Shehhi mehrmals Kleinflugzeuge vom Palm-Beach-Flight-Training Center. In 6 Wochen wollen sie 100 Flugstunden ansammeln. Bei den Flügen sind auch andere Männer dabei.

Die Tickets für den 11. September werden Ende August von den Logistikern ohne Rückflug gebucht.

Am 30. August suchen Atta, als Alla Gorgen, und Al-Shehhi noch mal eine Unterkunft. Sie beziehen ein Zimmer im Longshore Motel, welches sie aber verlassen als nach 3 Stunden die Telefonleitung noch immer nicht gelegt war.

September 2001Bearbeiten

Am 1. September erscheint um 2 Uhr Marwan al-Shehhi im two-five-one sunrise in west palm beach, nennt sich "muhamed ali coleg" und vertrinkt mit einem unbekannten und zwei jungen Damen 1000 $ in 30 min.

Am 7. September kommen 3 Männer in die Bar Shuckums in Hollywood, zwei davon sind Marwan al-Shehhi und Mohamed Atta, während sich al-Shehhi 3 Stunden mit dem dritten Mann betrinkt bleibt Atta nüchtern und vertreibt sich die Zeit mit Videospielen. Als es zum Bezahlen der Rechnung geht kommt es zu einem Streit bei dem Atta Geld auf den Tresen knallt mit der Bemerkung, er habe genug Geld denn er sei Pilot bei American Airlines.

Am 9. September checken al-Shehhi und weitere Kämpfer aus dem Phanter Motel in Florida gegen 10 Uhr aus, werden von 6 anderen Arabern abgeholt, hinterlassen zwei Plastiksäcke. Der Motelbesitzer Richard Surma gibt an nach dem auschecken im Müll der Gruppe Messer, lehre Videokassetten, ein Wörterbuch Deutsch-Englisch, Flugkarten, Bücher über die Boeing 767 und 757, 3 Bücher über Kampfsport, ein Messgerät für Kerosin, Winkelmesser und Handschriftliche Notizen gefunden zu haben, den Großteil davon habe er aber entsorgt und den Rest später den Behörden übergeben müssen.

Am 10. September beziehen Mohammed Atta, Abdulaziz al-Omari, Satam al-Suqami, Marwan al-Shehhi, Mohand al-Shehri und Fayez Banihammad Zimmer im Milner Hotel in Boston. Atta und al-Omari fahren diesen Nachmittag noch nach South Portland wo sie um 17:43 ins Comfort Inn Motel einchecken.

Am 11. September checkt am Logan Airport in Boston al-Shehhi mit Banihammad, al-Shehri, Hamza al-Ghambi und Ahmed al-Ghamdi für United Airlines Flug 175 ein. Am selben Flughafen checken auch Satam al-Suqami, Waleed al-Shehri und Wail al-Shehri für den Flug American Airlines 11 ein. Mohammed Atta und Abdulaziz al-Omari haben schon zuvor am Flughafen Portland eingecheckt und sind mit einem Flug zum Logan Airport gekommen.

Beim Rollen auf die Startbahn ruft Atta, al-Shehhi, der im United Airlines Flug 175 sitz, ein letztes Mal für 1 bis 2 Minuten an.

8:14 startet United Airlines Flug 175 mit 15 min Verspätung nach Los Angeles. 8:41 erfolgt der letzt Funkkontakt zu UA 175. 8:42 kommt das Flugzeug vom Kurs ab.

Um 8:44 teilt der Pilot von US Airlines Flug 583 der Flugkontrolle mit, dass er gerade ein Notsignal von Flug 175 aufgefangen hat. 8:46 wird das Transpondersignal von UA 175 abgeschaltet.

Zu einem nicht genau bekannten Zeitpunkt ruft der Geschäftsmann Peter Burton Hanson seinen Vater von Flug 175 aus an. Er erzählt ihm, dass gerade das Flugzeug entführt wird. Obwohl die Leitung zweimal unterbrochen wird, gelingt es ihm zu berichten, dass Männer mit Messern die Flugbegleiter erstechen, scheinbar um die Piloten zu zwingen, die Tür zum Cockpit zu öffnen. Kurz vor dem Aufprall ruft er nochmals an und verabschiedet sich.

Um 9:03 schlägt das Flugzeug zwischen der 77. und 85. Etage in Südturm des World Trade Centers ein.

ThemenkomplexBearbeiten

11. September - Timeline


Flugzeuge: AA 11 | AA 77 | UA 175 | UA 93


Schauplätze World Trade Center | Pentagon | Shanksville


al-Qaida: Osama bin Laden | Khalid Scheich Mohammed | Operation Bojinka | Knowledge Is For Acting Upon


Entführer:
AA 11: Mohamed Atta al Sayed | Waleed al-Shehri | Wail al-Shehri | Satam al-Suqami | Abdulaziz al-Omari
AA 77: Hani Hanjour | Khalid al-Mihdhar | Majed Moqed | Nawaf al-Hazmi | Salem al-Hazmi
UA 175: Marwan al-Shehhi | Fayez Banihammad | Mohand al-Shehri | Hamza al-Ghamdi | Ahmed al-Ghamdi
UA 93: Ziad Jarrah | Ahmed al-Haznawi | Ahmed al-Nami | Saeed al-Ghamdi
Planer: Khalid Scheich Mohammed | Ramzi Binalshibh | Hamburger Zelle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki