FANDOM


Die Neue Deutsche Mark (NDM, auch DM 2.0, DM II) ist eine Verschwörungstheorie die während der Griechenland-Finanzkriese im Jahr 2010, insbesondere von der Seite Hartgeld.com, verbreitet wurde. Ihr zufolge sollte eine scheinbare Wiedereinführung der Deutschen Mark kurz bevor stehen. Die NDM soll an einen Goldstandard gebunden sein, da aber Goldvorräte begrenzt sind, würde man die Verbraucher gezielt mit der Währungsreform überraschen, so das Euro-Einlagen über Nacht entwertet würden. Bereits im Vorfeld soll der Euro durch eine Hyperinflation stark geschwächt werden und die Edelmetallpreise in die Höhe schnellen. Auch andere Europäische Staaten würden gleichzeitig an der Wiedereinführung nationaler, goldgedeckter Währung arbeiten.

Als Belege der Theorie werden etwa Aussagen von angeblichen Deutsche Bank Mitarbeitern in Foren gesehen, welche von bereits gedruckten NDM berichteten. Auch der plötzliche Rücktritt des Bundespräsidenten Horst Köhler wurde von Jan Gaspard mit der NDM in Verbindung gebracht[1], ihm Zufolge wollte Köhler damit eine Einführung der NDM aufschieben, wenn nicht sogar verhindern.

Werbung von GoldhändlernBearbeiten

Kritiker der Theorie verwiesen schnell darauf, das die Verbreiter selbst Werbung für Goldhändler machten. Diese wiederum würden am meisten davon profitieren, wenn unerfahrene Anleger vor der "Währungsreform" in den Edelmetall-Markt flüchteten, da die Händler Provisionen für den Verkauf erhielten (welche der Anleger mit zu zahlen habe).

siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki