FANDOM


Operación Galaxia war das Codewort für einen geplanten, nicht durchgeführten Umsturzversuch einer kleinen Gruppe aus Polizei-, Guardia Civil- und Militärangehörigen, der 1978 in Madrid geplant wurde und den von König Juan Carlos I. und der Regierung Suárez eingeleiteten Demokratisierungsprozess in Spanien nach dem Ende der Franco-Diktatur aufhalten sollte.

Die Operación Galaxia hat ihre Bezeichnung von der Cafetería Galaxia (heute Café van Gogh) erhalten, in der sich die beteiligten Offiziere am 11. November 1978 trafen, um zu beraten, wie der Demokratisierungsprozess in Spanien aufzuhalten sei. Dieses Datum wurde gewählt, da König Juan Carlos sich auf Staatsbesuch in Mexiko befand. Die drei mit der Operation beauftragten waren Oberstleutnant Tejero von der Guardia Civil, der Hauptmann der bewaffneten Polizei Ynestrillas und ein dritter unbekannter Oberst.

Ein Hauptmann der Polizei und ein Major des Heeres waren ebenfalls anwesend und erstatteten ihren Vorgesetzten Bericht.

Am 8. Mai 1980 wurden die zwei mutmaßlichen Hauptbeteiligten, Tejero und Ynestrillas, vor Gericht gestellt. Sie wurden vor dem Gerichtsgebäude mit Fahnen aus der Francozeit begrüßt, aber auch beleidigt - ein Zeichen für die Teilung Spaniens zu dieser Zeit. Der Staatsanwalt beantragte sechs Jahre Haft für Tejero und fünf für Ynestrillas, aber sie wurden nur zu sieben Monaten und einem Tag bzw. sechs Monaten und einem Tag Haft verurteilt. Keiner der beiden wurde degradiert. Ynestrillas wurde später sogar noch zum Major befördert.

Siehe auch Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Van Gogh Cafe- die frühere Cafetería Galaxia, heute van Gogh Café

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki