FANDOM


Der Name Pearl Harbor steht symbolisch für den Angriff Japans am 7. Dezember 1941 auf den militärischen Hafen auf Hawaii, der den Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg auslöste.

Über die Randbedingungen dieses Ereignisses gibt es zahlreiche Spekulationen. Zentrale These ist dabei meist das Franklin D. Roosevelt schon zuvor Kenntnis über die Angriffspläne Japans erhalten habe, diese Information aber nicht weitergab, damit ein vernichtender Angriff die US-Bevölkerung in Kriegsstimmung versetzten konnte.

VerschwörungstheorienBearbeiten

ProvokationBearbeiten

Einige Theoretiker gehen soweit zu sagen, das der Angriff Japans auf die USA durch Wirtschaftssanktionen gezielt provoziert worden ist.

Die japanisch-amerikanischen Beziehungen hatten sich durch den Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieg (Beginn 1937), den damit verbundenen Panay-Vorfall und dem Massaker von Nanking, erheblich verschlechtert, was die USA dazu veranlasste ihre Flotte nach Pearl Harbor zu verlegen.

Als Japan 1940, nach einer Warnung der USA, Truppen in Französisch-Indochina stationierte wurden die Öl- und Stahl-Importe nach Japan eingeschränkt und 1941 zusammen mit Großbritannien und Niederländisch-Indien ein Öl-Embargo gegen Japan verhängt, wodurch Japan 75 % seines Außenhandels und 90 % seiner Öl-Importe verlor.

Japan stand also in die Ecke gedrängt nur noch vor 2 Optionen, entweder Verhandlungen mit den USA oder sich die Rohstoffe im Südost-asiatischen Raum gewaltsam aneignen.

VorwissenBearbeiten

gebrochener FunkcodeBearbeiten

Schon Wochen vor dem Angriff soll es britischen und US-amerikanischen Geheimdienstlern gelungen sein, die Verschlüsselungen des japanischen Funkverkehrs, insbesondere des militärisch verwendeten 5-Num-Code, zu brechen.

Einige Theoretiker gehen davon aus, dass die japanische Flotte vor erreichen von Pearl Harbor die verordnete Funkstille brach, wodurch die USA von den Angriffsplan in Kenntnis gerieten.

Kritiker dieser Theorie verweisen darauf, das es für ein brechen der Funkstille seitens der Japaner keinen Beleg gibt. Es seien im Gegenteil sogar Funkanlagen in den Schiffen funktionsunfähig gemacht worden und Funker in Japan zurückgelassen worden um den Eindruck zu erwecken die Schiffe lagerten noch dort.

verzögerte japanische NoteBearbeiten

Die Japaner führten noch bis zum Morgen des 7. Dezembers diplomatische Verhandlungen mit den USA, um die Amerikaner über ihre Kriegsabsichten zu täuschen.

Am 6. Dezember begannen die Japaner eine 14 Teilige Note an die USA zu senden, die dem US-Außenminister um 13 Uhr Ortzeit (30 min vor dem Angriff) übergeben werden sollte und den Abbruch der Verhandlungen erklärte. Diese Note stellte allerdings noch keine Kriegserklärung dar.

Der entscheidende 14. Teil der Note kam allerdings, trotz dessen dass er in der japanischen Botschaft in den USA rechtzeitig eintraf, verspätet an, da der Übernächtigte Botschaftsmitarbeiter länger Zeit zum decodieren brauchte als erwartet und die ersten Seiten des Textes wegen zahlreicher Tippfehler ein zweites mal abtippte.

Dies führte dazu das die Note erst Stunden nach dem Angriff übergeben wurde und eine eventuelle Vorwarnung der Flotte in Pearl Harbor nicht möglich war.

AngriffBearbeiten

Unbemerkter AnflugBearbeiten

So ist es z.B. verwunderlich, dass man die anfliegenden japanischen Flugzeuge für die eigenen hielt und deswegen keine weiteren Maßnahmen traf.

gezielte Opferung alter SchiffeBearbeiten

So ist es schon bemerkenswert, dass beim Angriff auf Perl Harbor relativ veraltete Schiffe zerstört wurden. Während bedeutende Flugzeugträger kurz zuvor von dem Stützpunkt abgezogen wurden.

Vor dem Angriff besaßen die Amerikaner keine besonders begeisternde Flotte, aber nach dem 2. Weltkrieg hatte sie sich zu einer modernen und großen Flotte gewandelt.

Kritiker der Theorie verweisen darauf das sich auf Pearl Harbor auch Öl-Vorräte der US-amerikanischen Pazifik-Flotte befanden, weshalb der Angriff auch langfristig weit verheerendere Folgen hätte haben können.

Psychologischer SchockBearbeiten

Bis heute ist der Angriff auf Pearl Harbor ein Schock für das amerikanische Volk, weil zuvor die Meinung in der Bevölkerung verbreitet war, dass man auf den Krieg vorbereitet sei. Dies wurde durch den Überraschungsangriff widerlegt.

ThemenkomplexBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki