Fandom

Verschwörungen Wiki

Project Blue Beam

1.271Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Das Project Blue Beam stellt einen Plan dar, bei dem u.a. durch riesige Hologramme am Himmel Erscheinungen von außerirdischen Raumschiffen und von religiöser Natur vorgetäuscht werden sollen um die Neue Weltordnung einzuleiten.

Plan Bearbeiten

Der Plan gliedert sich in vier Abschnitte

1.

  • Dreimaliger Angriff auf New York (WTC 11. September, biochemisch und nuklear)
  • künstliche Erdbeben, legen Objekte frei, die die bestehenden Religionen widerlegen (wenn man von 1. Teil der Aussage absieht, wäre das Thomasevangelium sowie andere religiöse Schriften zu nennen, die da hinein passen, das Grab Jesu wäre wohl einer der größten Religionskiller, da er ja laut Überlieferung auf einer Wolke in den Himmel fuhr)
  • Verbreitung einer luziferischen New-Age-Religion (Menschenkult) sowie Unterdrückung anderer Religionen insbesondere traditionell-christlicher.

2.

  • Mittels Hologrammen werden religiöse Erscheinungen am Himmel vorgetäuscht, um die neue Religion letztendlich durchzusetzen. Die Projektionen sollen in jedem Land der Erde auftreten und den Messias der dort vorherrschenden Religion verkörpern, zusätzlich sollen sie mittel s Sprachausgabe aus dem All vertont werden und die Landessprache der jeweiligen Nation sprechen.

3.

  • künstliche Telepathie bei der durch ELF-Wellen fremde Gedanken (Mind Control) erscheinen die Gott zugeordnet werden (vgl. Montauk-Project). Zunächst erhält man eine globale Religionsvielfalt. Allerdings gibt es dazu auch eine Implantat-Variante.
  • Heraufbeschwören einiger Konflikte, einerseits gegen künstliche Feinde, aber auch gegen Vertreter dieser Theorie (vgl. Selbstimmunisierung)

4. Weltweite "Übernatürliche" Manifestationen mittels Elektronik in drei verschiedenen Ausführungen.

  • 1. Vortäuschung eines Alienangriffes, Gegen den sich die Nationen der Welt letztendlich zu einem Glaubensstaat vereinen, der von einem durch den "Himmel" bestimmten Messias beherrscht wird. Im Verlauf des Konflikts werden alle Nationen dazu gedrängt ihre nuklearen Waffen zum Gegenschlag einzusetzen, sodass nach dieser Kriegssimulation jede Nation vor der UNO in den Status der totalen nuklearen Abrüstung gelangt.
  • 2. Christen sollen glauben, dass sie durch eine gespielte göttliche Intervention einer angeblich "guten" außerirdischen Kraft von einer brutalen satanistischen Attacke gerettet werden.
  • 3. Es sollen Frequenzen benutzt werden, welche "Übernatürliche" Phänomene durch Glasfaserkabel, Koaxialkabel, Starkstrom- und Telefonleitungen hervorrufen sollen, indem alle elektronischen Ausrüstungen und Vorrichtungen (die zu dieser Zeit alle einen speziellen Mikrochip installiert haben sollen) durchdrungen werden. Das Ziel dieses Schrittes ist die Materialisation von bösartigen/satanischen Geistern, Gespenstern und Poltergeistern über den gesamten Planeten um Hysterie und Panik zu erzeugen. Nach dieser sog. "Nacht der tausend Sterne" soll die Menschheit bereit für den "neuen Messia" sein um den Frieden überall um jeden Preis wiederherzustellen, auch für den Preis der Freiheit.

angeblich durchgeführte Teile des Plans, sowie Hinweise

  • Filme zur Vorbereitung auf eine Alieninvasion sowie Aussage des Vatikans das Außerirdische "unsere Brüder" seien (predictive programming)
  • Testläufe in Wüstenregionen mit holographischen Projektionen von Jesus Christus
  • Testlauf einer Projektion von Allah am Nachthimmel von Bagdad 1991, die angeblich zum Sturm auf Saddams Palast führte.
  • Testlauf der EM-Wellen Kontrolle was sich durch das häufige Auftreten des Channeling-Syndroms zeigt. (Siehe auch Längstwellensender unter dem Flughafen Berlin-Tempelhof, Montauk-Project).
  • Irgendwie soll auch der Bibelcode auf dieses Ereignis hinweisen, in dem er berichtet, dass Menschen versuchen, zu Göttern (Weltherrschern) zu werden.
  • Testläufe für Umweltkatastrophen, die deswegen gehäuft auftreten. (Erdbebenwaffen, Wettermanipulation)
  • Test zur Beeinflussung der Ionosphäre zu Bildern, welcher allerdings erst im letzten Teil der Aktion durchgeführt wird. (Siehe auch HAARP)

Technisches Bearbeiten

Die technischen Mittel sind natürlich so geheim, dass es für den Bürger gar nicht in Frage kommt zu glauben, dass überhaupt die Möglichkeit besteht das Hologramme am Himmel erzeugt werden können. Dies klingt zwar wie eine Lücke in der Theorie, aber es ist allgemein bekannt das Militär Technologien zum Nutzen erhält, weit bevor es für Privatpersonen käuflich wird (z.B. Stealth-Technologie).

Zur Projektion sei gesagt: Es handelt sich um eine hoch entwickelte satellitengestützte Projektionstechnik, welche imstande sei, Hologramme von immenser Größe in die Atmosphäre zu projizieren. Es handelt sich dabei um die Verwendung einer besonderen natriumhaltigen Schicht in etwa 100 km Höhe (Thermosphäre), welche quasi als kosmische Projektionsoberfläche Verwendung findet.

Ob dies so möglich ist bleibt eine ungeklärte Fragen. Es ist allerdings davon auszugehen, das gleichzeitig Wettermanipulationen stattfinden, da Wolken das Projekt behindern würden.

Kurioses Bearbeiten

Theoretisch kann man jede beliebige Gruppe mit dieser Theorie zur Weltverschwörung erklären, wenn sie nur Macht, bzw. angeblich Macht besitzt. Somit wäre die Theorie, dass eine christliche Gruppe versucht, auf Satanisten herumzureiten, die sich in der Manifestation des Allerweltsfeindes Illuminaten niederschlagen, wahrscheinlich eher populär. Zudem stellt sich die Theorie scheinbar gezielt als falsch, indem sie die technischen Aspekte vernachlässigt.

KritikBearbeiten

Einige, welche UFOs zumeist für außerirdische Raumschiffe halten, kritisieren, das UFO-Sichtungen als Phänomen mindestens schon seit den 1940ern existieren. Das Prinzip der Holografie wurde aber erst 1947 entwickelt und der erste Laser 1960. Diese UFO-Sichtungen ließen sich also nicht mittels Holografie erklären. Auch in der heutigen Zeit berichtete Radarkontakte mit UFO ließen sich nicht so erklären. Es stelle sich auch die Frage warum jemand UFO-Sichtungen inszenieren sollte um danach das wissen um sie zu unterdrücken (vgl. Men in Black) und UFO-Gläubige in den Medien als Spinner darzustellen.

Ebenso halten Wunder- oder Neuoffenbarungs-Gläubige entgegen das es Himmelswunder, wie das Sonnenwunder von Fatima 1917, oder persönliche religiöse Offenbarungen (z.B. Marienerscheinungen) schon lange gab, bevor die Technologie zur Manipulation von Himmelserscheinungen oder Gedanken entwickelt wurde.

Beide Phänomene existierten also schon unabhängig von einem eventuellen Project Blue Beam, so dass es doch Anlass zum Glauben gibt, dass die Blue-Beam-Theorie als solches dazu dient, die Gläubiger solcher Phänomene als Manipuliert zu diskreditieren.

siehe auchBearbeiten

Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki