FANDOM


Bei Struxnet handelt es sich um einen Trojaner unbekannter Herkunft mit dem (vermuteten) Ziel die Computer größerer Industrieanlagen zu manipulieren.  Moderne Industrieanlagen wie Klärwerke, Kraftwerke oder Raffinerien werden heutzutage fast ausschließlich mit Computern gesteuert. Diese Computer haben häufig das S 7 System von Siemens als Betriebssystem. Genau auf dieses Betriebssystem zielt der Trojaner ab. Weltweit sollen schon 15 Anlagen infiziert worden sein. Das besondere an diesem Trojaner ist das er 4 unbekannte "Zero Day Exploit" nutzt sowie über zwei gestohlene digitale Signaturen verfügt. Interessant ist auch das Stuxnet bereits eine Schadensroutine beinhaltet. Gewöhnlich bekommen Würmer diese nämlich "nachgeschickt" sobald sie eine gewisse Anzahl an Systemen infiziert haben. Denn erst wenn diese Routine startet beginnt der Wurm mit seiner Arbeit (Spann zu verschicken, Kreditkartennummern auslesen etc.)

Dem US General Cartwright zufolge wurde Struxnet vom US-Geheimdienst NSA zusammen mit Israelis Stuxnet entwickelt und im Rahmen der Operation "Olympic Games" unter seinem Kommando 2010 gegen die iranischen Uranzentrifungen eingesetzt. 

Der Trojaner ist auch in der Lage sich über USB Sticks "fortzupflanzen". Man muss den Stick nur in einen infizieren Computer stecken und er Trojaner installiert sich heimlich auf den Stick.

Interessant ist auch das Stuxnet bereits eine Schadensroutine beinhaltet. Gewöhnlich bekommen Würmer diese nämlich "nachgeschickt" sobald sie eine gewisse Anzahl an Systemen infiziert haben. Denn erst wenn diese Routine startet beginnt der Wurm mit seiner Arbeit (Spann zu verschicken, Kreditkartennummern auslesen etc.)

VerschwörungstheorienBearbeiten

Stuxnet erscheint dermassen professionell, dass die Herstellung einem reichen Land zugeschrieben wird. Da die meisten Infektionen mit Stuxnet im Iran gemeldet wurden, wird vermutet dass das kontroverse Nuklearprogramm des Irans das Ziel darstellte. Als mögliche Quelle von Stuxnet werden die Geheimdienste von Israel oder den Vereinigten Staaten von Amerika theoretisiert.[Quelle: Principal der Chertoff Group in einem Interview auf Youtube]

Im Alternativlos Beitrag Nr. 5 spekulieren Felix von Leitner aka. Fefe und Frank Rieger vom CCC dass das Ziel des Wurms/Trojaners die Urananreicherungszentrifugen gewesen sein könnten. Hier werden höherer Verschleiss an den Zentrifugen und eine geringere Ausbeute als mögliche Motive genannt. siehe auch: Cyberwar

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki