FANDOM


WikiLeaks (häufig auch Wikileaks, englisch „leaks“=„Lecks“, „Löcher“, „undichte Stellen“) ist eine Internet-Plattform, auf der anonym, ursprünglich geheime Dokumente veröffentlicht werden können, bei denen ein öffentliches Interesse angenommen wird. Das Projekt will „denen zur Seite stehen, die unethisches Verhalten in ihren eigenen Regierungen und Unternehmen enthüllen wollen.“ Dazu wurde – nach Angaben von WikiLeaks – ein System „für die massenweise und nicht auf den Absender zurückzuführende Veröffentlichung von geheimen Informationen und Analysen“ geschaffen.

WikiLeaks wurde 2006 ins Leben gerufen und ist nach eigener Aussage unzensierbar. Die Hauptserver befanden sich eine Zeit lang in Schweden bei der Firma PeRiQuito AB (PRQ), wurden aber später an einen unbekannten Ort gebracht. Von Anfang bis Mitte 2010 existierte die Webseite nur in einer Blog-ähnlichen Version, was auf Finanzierungsprobleme zurückzuführen war.

Für WikiLeaks arbeiteten im Januar 2010 nach Angaben des Gründers fünf feste Mitarbeiter, bisher unbezahlt, und etwa 800 Gelegenheitsbeiträger.

Eine ähnliche, ältere Whistleblowing-Website ist etwa Cryptome.org.

KritikBearbeiten

VerantwortungslosigkeitBearbeiten

Wikileaks wurde dafür kritisiert, das es Dokumente veröffentlichte die Menschen in Gefahr brächten.

So enthielten etwa Veröffentlichungen zum Afghanistankrieg die Klarnamen von afghanischen Helfern der NATO-Koalitionstruppen bzw. Angaben von Dörfern in denen die Ältesten mit der NATO kooperierten, wodurch diese Gefahr laufen das Ziel von Angriffen durch die Taliban zu werden.

EinseitigkeitBearbeiten

Mit Veröffentlichungen wie Collateral Murder, Afghanistan War Logs, Iraq War Logs und Cablegate wandte sich Wikileaks zunehmend gegen die Politik der Vereinigten Staaten von Amerika.

Andere Regime, wie etwa die Volksrepublik China, Russland, Iran oder politische Konflikte, etwa in Thailand, kämen in den Veröffentlichungen von Wikileaks heute nicht mehr vor. In diesem Zusammenhang ist es auch interessant, das der russische Auslandsfernsehsender Russia Today Julian Assange eine eigene Talkshow geben will. [1]

VerschwörungstheorienBearbeiten

gefälschte GeheimdokumenteBearbeiten

In einigen Fällen kam die Vermutung auf, dass einige der von Wikileaks veröffentlichten Dokumente Fälschungen seien, welche in Wahrheit politischen Zwecken von anonymen Interessenten dienten.

Hierbei ergibt sich die prinzipielle Schwierigkeit, wie man überhaupt echte von (gut) gefälschten Geheimdokumenten unterscheiden soll.

CablegateBearbeiten

Dies behauptete etwa der iranische Präsident Ahmadinedschad nach dem Cablegate-Veröffentlichungen. Diese enthüllten, dass zahlreiche Regierungen der arabischen Welt, wie etwa Saudi Arabien, insgeheim einen Militärschlag gegen den Iran befürworteten und sogar Israel hierfür Überflugrechte gewähren wollten. Ahmadinedschad erwiderte hierzu:

"Die Länder in der Region sind alle miteinander befreundet. Solche böswilligen Unterstellungen werden keinen Einfluss auf die Beziehungen der Länder untereinander haben." [2]

Wikileaks als Werkzeug der Globalen EliteBearbeiten

Vielen Verschwörungstheoretikern erscheint Wikileaks vor allem schon deswegen als suspekt, da Wikileaks bislang keine Dokumente veröffentlicht hat die ihre persönliche Verschwörungstheorien bestätigten. So konnte Wikileaks bislang keine Dokumente veröffentlichen die eine US-Verschwörung zum 11. September 2001, den Plan zur Neuen Weltordnung, dem Klimaschwindel, über die Existenz von Außerirdischen oder über HAARP veröffentlichen.

Dem Gegenüber stehen Dokumente die Wikileaks zu den Bilderbergern und dem Bohemian Grove veröffentlicht hat, sowie tausende Pagernachrichten, welche am 11. September aufgezeichnet wurden. Kritiker von Wikileaks sehen darin allerdings nur Ablenkungsmanöver nach dem altbewährten Muster, eine Lüge zwischen zwei Wahrheiten zu verstecken.

Direkt zum 11. September befragt äußerte Assange: "I'm constantly annoyed that people are distracted by false conspiracies such as 9/11, when all around we provide evidence of real conspiracies, for war or mass financial fraud."[3].

=Zusammenarbeit mit den MassenmedienBearbeiten

Als Beleg für die Doppelzüngigkeit von Wikileaks, wird auch dessen Zusammenarbeit mit den Massenmedien, etwa der New York Times, dem London Guardian, El País und Le Monde und dem Spiegel, gesehen, welche geleakte Dokumente früher zugespielt bekommen und daher eher für ihre Veröffentlichungen auswerten können. Da diese Massenmedien, laut Verschwörungstheoretikern, bekanntermaßen selbst Werkzeug der Globalen Elite sind, ist jede Zusammenarbeit mit ihnen ein hinreichender Beleg, das selbiges auch für Wikileaks zutrifft.

Magnet für uninformierte DessidentenBearbeiten

Darüber hinaus erfüllt Wikileaks, wie die Bruderschaft im Roman 1984, die Funktion die Opposition der Globalen Elite zu identifizieren und im Sinne der Globalen Elite zu kanalisieren.

Beleg hierfür ist etwa der lasche Umgang mit dem Wikileaks verfolgt wird: Während Menschen willkürlich in CIA-Geheimgefängnisse entführt werden oder in Afghanistan mit Drohnen per Knopfdruck beseitigt werden, schafft es Wikileaks Gründer Julian Assange zu überleben und sogar die Website Wikileaks online zu halten, trotz angeblicher DDoS-Attacken auf Wikileaks, DNS-Zensur, einer Kündigung des Server-Vertrages von Amazon und dem einfrieren von Spendengeldern durch Visa und Mastercard. Das diese Maßnahmen nicht von Erfolg gekrönt sind, sei Beleg dafür, das Wikileaks nicht besiegt werden soll, sondern im Gegenteil die Maßnahmen nur beweisen sollen, dass es sich bei Wikileaks um wahre Opposition handle, was sie natürlich nicht seien.

Spitzfindige Kritiker merken hier an, dass nach dieser Logik jeder bekannte lebende Verschwörungstheoretiker zwangsläufig mit der Weltverschwörung zusammenarbeiten muss.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki